Seite drucken

Transkatheter-Aortenklappen-Implantation

Die Implantation der Portico Transkatheter-Aortenklappe (TAVI) bietet eine alternative, minimalinvasive Behandlungsoption für Patienten mit schwerer Aortenklappenstenose, bei denen eine Operation am offenen Herzen nicht in Frage kommt. Durch einen Schnitt in der Leistengegend wird die Portico Herzklappe über einen Katheter zur erkrankten natürlichen Aortenklappe befördert. Anschließend wird die Portico Herzklappe innerhalb der natürlichen Aortenklappe platziert und dort zunächst teilweise entfaltet.

 

Wenn der Arzt die Position nochmals ändern möchte, kann die Portico Herzklappe wieder vollständig in die Schutzhülle (d. h. in den zum Einführen verwendeten Katheter) zurückgezogen werden. Der Arzt kann die Klappe an der Implantationsstelle nun neu ausrichten oder sie noch einmal ganz entfernen, ehe sie vom Einführsystem abgekoppelt wird. Dieser Vorteil zeichnet das Portico System gegenüber den marktüblichen Transkatheter-Herzklappen aus.
 
Weitere und ausführlichere Informationen zu der Transkatheter-Herzklappe und deren Implantation finden Sie hier!

 

     Portico_25mm_Valve_Hero_White.jpg     
  Portico™-Transkatheterklappe